Beste Casual Dating im Test & Vergleich 2021

Casual-Dating als neuer Standard: Was man darüber wissen sollte

Im Jahre 2021 hat sich die Dating-Landschaft gewaltig verändert. Während man früher noch in Bars und clubs nach einem Sex-Date oder nach einer kurzen und unverbindlichen Erotik-Beziehung Ausschau halten musste, lassen sich heutzutage Erotik-Dates ganz einfach über eine Sex-Dating-App oder Webseite ausfindig machen. Die Dating-Portale erhöhen die Erfolgschancen aller Mitglieder und liefern gleichzeitig volle Anonymität bei der Partnersuche.

Doch wie können Verbraucher gute Sex-Date-Seiten von unseriösen Anbietern im Internet unterscheiden? Was sollte beim Sex-Dating unbedingt beachtet werden und gibt es vielleicht sogar Plattformen, die gesuchte Erotik beim Dating kostenlos anbieten? Wir haben hierzu Bewertungen der besten Sex-Dating-Sites erstellt, um den Leuten auf der Suche nach Casual-Sex eine fundierte Hilfestellung bei der Auswahl der besten Plattform zu liefern.

Für wen ist Sex-Dating am besten geeignet?

Casual-Sex oder wie man es auch nennt – unverbindliche Erotik – ist eigentlich nichts Neues. Beispiele wie die „Geschichte meines Lebens“ von Giacomo Girolamo Casanova machen eindrucksvoll deutlich, dass Casual-Dating bzw. die Suche nach einem Sexualpartner tief im Menschen verwurzelt ist und sich durch alle Kulturen und Zeitepochen zieht. Jeder Mensch hat Bedürfnisse. Beim Thema Erotik-Dates spielen Alter, Herkunft und sexuelle Orientierung nur eine zweitrangige Rolle. Jeder Mensch sucht nach einem Ventil, um Bedürfnisse jeglicher Art frei ausleben zu können. Oftmals ist es uns im Alltag jedoch nicht möglich, einen geeigneten Partner zu finden.

Viele Menschen sind beispielsweise komplett durch ihre Arbeit eingebunden und haben einfach nicht die Zeit, am Abend oder am Wochenende Casual-Sex in einer Bar oder im Club zu suchen. Hier bietet eine Erotik-Plattform oder Sex-Dating-App erhebliche Vorteile, da man ganz einfach von zu Hause aus oder unterwegs mit Tausenden von Menschen in Kontakt treten kann, die genau dieselben Wünsche und Bedürfnisse ausleben möchten. Dies erleichtert die Partnersuche ungemein. Die neuen Portale sind der Grund dafür, warum sich immer mehr Menschen für Sex-Dating wünschen – denn ohne eine Dating-App/Webseite ist es für Vielbeschäftigte schon fast unmöglich geworden, nach einem passenden Partner zu suchen.

Daneben halten nicht nur Singles nach Sex-Dates Ausschau, sondern auch vergebene Menschen, deren Bedürfnisse und Wünsche vom Partner nicht berücksichtigt werden. Hier kann eine Sex-Dating-App Abhilfe schaffen, da Menschen im Beziehungsalltag oftmals nicht die Möglichkeit haben, nach einer passenden Affäre zu suchen. Um die Eingangsfrage zu beantworten: Ein Erotik-Date eignet sich für jeden, der nach einem Weg sucht, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu befriedigen, ganz unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Beziehungsstatus.

So sind die Vor- und Nachteile von Casual- (Sex-) Dating

Casual-Dating bzw. unverbindliche Erotik bietet Menschen das passende Ventil, um ihre sexuellen Bedürfnisse und Wünsche im Alltag ausleben zu können. Menschen, die sich regelmäßig auf Sex-Dates begeben, können laut eigener Aussage besser mit Stress umgehen, haben ein höheres Selbstwertgefühl und sind endlich wieder in der Lage, sich in ihrer Männlich- bzw. Weiblichkeit vollends wahrzunehmen. Ein Erotik-Date mit dem richtigen Partner kann dabei helfen, die schönen Seiten einer zwischenmenschlichen Beziehung gemeinsam auszuleben, ohne jedoch eine feste Bindung einzugehen und die daraus resultierenden Verpflichtungen aufnehmen zu müssen.

Daneben bedarf es keinerlei Erklärung, warum Casual-Sex für viele Menschen so attraktiv ist. Durch Sex-Dates kann man Menschen auf eine ganz besondere Art und Weise begegnen. Dies erklärt auch, warum eine Sex-Dating-App/Portale immer beliebter werden. Sie helfen Menschen dabei, zueinander zu finden, um diese spezielle Form von Bindung miteinander ausleben zu können. Viele Apps und Portale bieten Menschen hierbei sogar Sex-Dating kostenlos an. Weitere Details zum Kostenfaktor werden später noch genauer beschrieben.

Negativ lässt sich festhalten, dass es inzwischen so viele Anbieter von Erotik-Dating-Portalen gibt, dass es für Verbraucher oftmals unmöglich ist, sich für den passenden Anbieter zu entscheiden. Hier gilt es, die Nutzergemeinschaft, das Angebot sowie das Preis-Leistung-Verhältnis über eine Vielzahl von Anbietern hinweg zu vergleichen, um schlussendlich das beste Angebot zu finden. Daher wird im folgenden Abschnitt genauer beschrieben, wie man auch als Laie eine gute Sex-Dating-App ausfindig machen kann.

Wie findet man die beste Sex-Dating-App?

Wo findet man eine gute Applikation oder Plattform, um gewünschte Erotik-Dates schnell und sicher zu arrangieren? Was sollte man beachten, wenn man sich auf einem Portal für Erotik-Dates anmeldet? Gibt es Sex-Dating kostenlos oder ist es sinnvoller, sich doch für eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft zu entscheiden? Im folgenden Abschnitt werden all wichtigen Kriterien zusammengefasst, die man bei der Wahl der besten App oder Plattform für Sex-Dating beachten sollte.

  • Die richtige Zielgruppe: Bevor man sich für eine Dating-App entscheidet, sollte man sich im Vorfeld genauestens über die eigentliche Zielgruppe informieren. Casual-Sex gibt es nämlich in ganz unterschiedlichen Formen: Egal, ob es sich hierbei um MILF-Dating oder um Fetische handelt, einige Casual-Sex-Portale haben sich auf besondere Formen von Erotik-Dates spezialisiert, die eventuell nicht dem eigenen Geschmack entsprechen. Wenn man genau weiß, was man möchte, lassen sich somit bereits einige Anbieter im Vorfeld ausschließen.
  • Nutzeranzahl: Sobald man sich einige Dating-Portale für Erotik-Dates ausgesucht hat, gilt es im nächsten Schritt, einen genaueren Blick auf die Nutzergemeinschaft der jeweiligen Anbieter zu werfen. Denn generell gilt, je höher die Nutzeranzahl, desto größer sind auch die Erfolgschancen auf ein Sex-Date. Daher sollten nur die Anbieter in Betracht gezogen werden, die bereits über eine etablierte Nutzergemeinschaft verfügen.
  • Nutzerprofile: Neben der Nutzeranzahl ist es natürlich auch wichtig, sich die Profile der potenziellen Sex-Dates anzuschauen: Aus welchen Mitgliedern besteht die Gemeinschaft, der man beitreten möchte? Hier lohnt es sich, das Portal für Sex-Dating kostenlos zu nutzen, um einen ersten Einblick in die jeweilige Nutzergemeinschaft zu erhalten. Die meisten Casual-Sex-Portale bieten hierzu eine kostenlose Mitgliedschaft an, mit der sich neue Mitglieder die Profile und Chatfunktionen anschauen können, noch bevor sie sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheiden müssen.
  • Chat- und Suchfunktionen: Nachdem man sich auf den jeweiligen Portalen für Sex-Dating kostenlos ein Profil erstellt hat, sollte man sich die Chat- und Suchfunktionen genauer ansehen. Viele Anbieter haben in ihrer Sex-Dating-App/Plattform eine Suchfunktion eingerichtet, mit der man schnell und einfach Erotik-Dates in der näheren Umgebung finden kann. Die Suchfunktion erlaubt es den Nutzern, einen potenziellen Partner für ein prickelndes Date anhand von verschiedenen Merkmalen wie Äußerlichkeiten, Lebensumständen oder sexuellen Bedürfnissen zu filtern. Somit erhöhen sich die Erfolgschancen für alle Mitglieder.
  • Preis-Leistung-Verhältnis: Selbstverständlich darf auch das Preis-Leistung-Verhältnis nicht außer Acht gelassen werden. Wie bereits angeschnitten, bieten viele Anbieter Sex-Dating kostenlos an, wobei hierbei die Chatfunktionen in den meisten Fällen eingeschränkt sind. Wer demnach effizient flirten und auch schnell und einfach Sex-Dates arrangieren möchte, wird um eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft nicht herumkommen. Hier gilt es, das beste Preis-Leistung-Verhältnis zu finden, das den eigenen Ansprüchen am ehesten gerecht wird.

DelightSexy

Flirt.com

GibMirSex

Casual-Dating-Seiten: Das gilt es zu beachten, bevor man ein Profil auf einer Sex-Webseite erstellt

Wer sich den vorherigen Absatz durchgelesen hat, kann innerhalb kürzester Zeit die passende Dating-App finden, die in puncto Zielgruppe, Nutzeranzahl, Profile, Chatfunktionen und Preis-Leistung überzeugen kann. Jedoch sollten sich Nutzer vorab darüber im Klaren sein, dass die Erstellung eines öffentlichen Profils auf einer Sex-Dating-App oder Erotik-Dating-Seite nicht komplett ohne Risiken ist. Beispielsweise beklagen sich Nutzer immer wieder über Fake-Profile und Betrugsfälle. Daher sollte man auf jeder App und Webseite niemals Informationen preisgeben, die Rückschlüsse auf die eigene Identität zulassen könnten.

Des Weiteren sollte man sich darüber bewusst sein, dass man durch das Hochladen von Profilbildern von Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen erkannt werden könnte. Wem das Risiko zu groß ist, kann jedoch bei den meisten Anbietern ein anonymisiertes Profilbild hochladen, sodass auch hier keinerlei Rückschlüsse auf die eigene Identität gezogen werden können. Nutzer sollten sich darüber hinaus nur für einen Anbieter entscheiden, der nachweisbar hohe Sicherheitsstandards erfüllt. Hierzu genügt ein Blick in die Datenschutzrichtlinien, die auf den Portalen veröffentlicht werden.

Wie verhält man sich auf Sex-Dating-Seiten?

Viele Partnersuchende haben sich noch nie für ein Sex-Date verabredet, geschweige denn auf einer Sex-Dating-App oder Erotik-Dating-Plattform angemeldet. Demnach herrscht gerade bei Neulingen viel Unsicherheit darüber, wie man sich auf einer Plattform für Sex-Dating richtig verhalten sollte. Diese Gedanken sind jedoch in den meisten Fällen unbegründet. Generell gilt nämlich auch bei Erotik-Dates und gerade bei der ersten Kontaktaufnahme, die nötige Etikette an den Tag zu legen. Das bedeutet konkret, dass man nicht sofort über Erotik beim Treffen sprechen sollte, sondern wie auch bei jeder anderen Dating-Plattform einen lockeren Einstieg ins Gespräch finden sollte. Denn auch hier ist es wichtig, erst einmal das nötige Vertrauen aufzubauen.

Um direkt von Anfang an Vertrauen zu schaffen, sollte man alle Profilangaben wahrheitsgemäß ausfüllen. Hierdurch erhöhen sich die Chancen, dass man per Suchfunktion leichter von anderen Mitgliedern gefunden werden kann. Wer alle Profilangaben ausfüllt, wird statistisch gesehen öfter angesprochen als Mitglieder, die wenig oder gar keine Angaben über sich preisgeben. Natürlich ist das Profilbild immer noch der wichtigste Teil des Profils. Hier lohnt es sich, nicht nur ein einziges Bild hochzuladen, sondern gleich eine ganze Galerie anzulegen, sodass sich andere Mitglieder ein genaues Bild machen können. Wie bereits erwähnt, ist es problemlos möglich, die Bilder auch unkenntlich zu machen, um komplett anonym zu flirten.

Mit diesen Top-Tipps zum Chatten wird jeder online Erfolg haben:

  1. Proaktiv sein: Auf einem Dating-Portal empfiehlt es sich, aktiv andere Mitglieder anzusprechen. Bei einer Gemeinschaft von Hunderttausenden von Chatteilnehmern kann man das Gegenüber nur auf sich aufmerksam machen, wenn man den ersten Schritt macht. Im Internet ist es viel einfacher als im echten Leben, fremde Menschen anzusprechen. Daher sollte man mögliche Bedenken ablegen, um offen und ehrlich ein Gespräch mit dem Traumpartner zu starten.
  2. Auf den Partner eingehen: Bei der ersten Kontaktaufnahme gilt es, das Gegenüber offen und freundlich anzusprechen. Auch wenn sich dies eigentlich von selbst erklären sollte, gibt es immer noch viele Nutzer, die versuchen, mit anzüglichen Sprüchen zu punkten. Dass sich hierbei die Chancen auf ein Date verringern, bedarf keiner weiteren Erklärung. Sinnvoller ist es dagegen, auf die Profilinformationen des Gegenübers einzugehen. Somit wird nicht nur die Chance auf eine Antwort erhöht, sondern auch direkt das erste Gesprächsthema angeschnitten und so ist das Erotik-Date potenziell möglich!
  3. Natürlich bleiben: Das Sprichwort „ehrlich währt am längsten“ sollte nicht nur im echten Leben, sondern auch im Chat befolgt werden. Wer sich bei der ersten Kontaktaufnahme bereits verstellt, hat schlechtere Chancen auf ein erfolgreiches Date. Dies macht sich spätestens beim ersten Treffen bemerkbar. Daher sollte man so natürlich wie möglich bleiben, damit der Funke überspringt.

Nutzung von kostenlos Sex-Dating-Seiten: Sind sie wirklich gut?

Viele Menschen stellen sich die Frage, ob die Nutzung von kostenlosen Casual-Sex-Seiten sinnvoll ist und ob man hier wirklich den passenden Partner für Erotik-Dates finden kann. Vorab lässt sich sagen, dass viele Portale Sex Dating kostenlos anbieten, jedoch zeitgleich Premium-Mitgliedschaften für den vollen Service-Umfang im Angebot haben. Je nach Anbieter kann sich der Begriff „Sex-Dating kostenlos“ stark unterscheiden.

Während einige Anbieter nur erlauben, Profile anderer Mitglieder zu durchstöbern, ist es mit anderen Plattformen problemlos möglich, Partner für Sex-Dating kostenlos zu finden, da Nutzer zumindest teilweise auf die Chatfunktionen zugreifen können. Beispielsweise ist es nicht unüblich, dass Anbieter pro Tag 5 gratis Nachrichten oder ähnliche Funktionen zur Verfügung stellen. Wer jedoch das Angebot in vollem Umfang nutzen möchte, kommt um eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Regelfall nicht herum.

Mit folgenden 7 Tipps wird ein Sex-Date zum vollen Erfolg

Nun ist es endlich so weit: Man hat eine passende Sex-Dating-App gefunden, dessen Nutzergemeinschaft, Angebot und Preis-Leistung-Verhältnis den eigenen Vorstellungen entsprechen. Das eigene Profil wurde ausgefüllt und man ist bereit, sich auf das richtige Sex-Date mit einer hübschen Lady oder einem charmanten Mann zu begeben.

Doch wie genau kann man sich bestmöglich auf das erste Sex-Date vorbereiten? Worauf sollte man achten, wenn man sich das erste Mal mit einem Fremden trifft und was gibt es beim Thema Erotik-Dates sonst noch zu beachten? Diese und viele weiteren Punkten sind in den folgenden 7 Tipps für erfolgreiche Sex-Dates ausführlich nachgegangen.

  1. Den Partner vor dem Sex-Date kennenlernen: Um die eigene Sicherheit bestmöglich zu gewährleisten, sollte man den Casual-Sex-Partner noch vor dem ersten Treffen unbedingt genauer kennenlernen. Hierdurch erhöht man nicht nur die eigene Sicherheit, sondern sorgt zudem auch dafür, dass man Gesprächsstoff für das erste Date hat. Das erste Treffen sollte zudem möglichst an einem neutralen Ort stattfinden. Dies kann ein Restaurant, eine Bar oder auch ein Café sein.
  2. Wenn es möglich ist, sich vor dem Date über Videochats kennenzulernen: Es ist empfehlenswert, bereits nach wenigen Nachrichten einen Videochat zu starten (wenn das die Dating-Plattform erlaubt), da Textnachrichten alleine nicht viel Aussagekraft über die Chemie zwischen zwei Menschen haben. Hier können Mitglieder in der Sicherheit der eigenen vier Wände auf mögliche Kontakte treffen und sich vorab kennenlernen. Zudem lassen sich durch Videochats Fake-Profile bereits im Vorfeld ausschließen. Dennoch kann auch ein Videochat ein erstes Date nicht ersetzen, sodass man sich trotz Videochat für das erste Date unbedingt an einem neutralen Ort treffen sollte.
  3. Vorsicht bei der Vergabe von privaten Informationen: Wenn man Menschen kennenlernen möchte, ganz gleich, ob es sich um Sex-Dating oder um die Suche nach einer langfristigen Beziehung handelt, gibt man gerne die ein oder andere Information von sich preis, um hierdurch Vertrauen zu schaffen und eine Verbindung mit dem Gegenüber aufzubauen. Dies ist bei einer Sex-Dating-App oder Erotik-Dating-Plattform nicht anders, jedoch sollte man hier vorsichtiger als im echten Leben sein, da man vorab nie wissen kann, mit wem man es zu tun hat. Daher gilt es, nur die Informationen von sich preiszugeben, die keine Rückschlüsse auf die eigene Identität erlauben.
  4. Wünsche und Bedürfnisse von Anfang an klarstellen: Um Unklarheiten und Missverständnisse bereits im Vorfeld so gut es geht auszuschließen, sollten die Chatmitglieder von Anfang an offen und ehrlich über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse sprechen. Hier geht es nicht nur um die sexuellen Vorlieben, sondern auch um die Art der gewünschten Beziehung. Hierbei gibt es kein richtig oder falsch, egal, ob es sich um einen One-Night-Stand oder eine langfristige Partnerschaft handelt. Wer von Anfang an die eigenen Wünsche und Bedürfnisse offen darlegt, hat bessere Chancen, einem Partner auf Augenhöhe zu begegnen, der genau die gleichen Bedürfnisse hat und das gleiche beim Dating sucht.
  5. Keine Kompromisse bei der Partnersuche: Wer sich das erste Mal auf einer Plattform für Sex-Dating anmeldet, möchte wahrscheinlich sofort einen Partner für Erotik Dates finden. Hier sollten neue Mitglieder jedoch erst einmal in aller Ruhe durchatmen und sich nur auf die Menschen einlassen, die zu einhundert Prozent in das eigene Beuteschema passen. Sex-Dating-Apps und Plattformen beherbergen Hunderttausende von Mitgliedern, sodass man hier keinerlei Kompromisse eingehen muss und genau den Partner finden kann, den man sich bei der Partnersuche wünscht.
  6. Nutzung der Suchfunktion: Wer bei der Partnersuche wirklich keinerlei Kompromisse eingehen möchte, ist auf eine ausgereifte Suchfunktion angewiesen. Die meisten Anbieter haben eine Suchfunktion eingerichtet, um den Mitgliedern die Suche so einfach wie möglich zu gestalten. Bei einer Suchfunktion lassen sich die potenziellen Partner für Erotik-Dates anhand verschiedener Merkmale genauestens filtern. Wer beispielsweise große, athletische Frauen oder Männer in der näheren Umgebung suchen möchte, kann mit dem Suchfilter genau diese Sorte von Mitgliedern ausfindig machen und innerhalb weniger Minuten ansprechen.
  7. Profilbilder erhöhen die Erfolgschancen: Wie bereits angeschnitten, sollte das Profil wahrheitsgemäß und vollständig ausgefüllt werden, damit die Nutzer leichter von anderen Mitgliedern gefunden werden können. Noch wichtiger ist es jedoch, ein eigenes Profilbild von sich hochzuladen. Hierbei ist es durchaus üblich, das Gesicht unkenntlich zu machen, sodass die wahre Identität weiterhin verdeckt bleibt. Profilbilder erhöhen die Erfolgschancen ungemein und motivieren andere Nutzer dazu, den ersten Schritt auf das Gegenüber zu machen.