GaysGoDating – mein großer und aktueller Test der Gay-Plattform

Zum Anbieter!

Die Vorteile von GaysGoDating

Deutschland ist weltoffen und aufgeschlossen – auch wenn es um die Partnerwahl geht. Laut aktueller Daten liegt die Anzahl der LGBT-Community in Deutschland bereits über 7%. Daher liegt es nahe, dass sich im Jahre 2021 einige Anbieter genau auf diese Zielgruppe spezialisieren. Die GaysGoDating-Singlebörse ist ein Portal, das sich ausschließlich an homosexuelle Männer richtet, die auf der Suche nach einer langfristigen Partnerschaft oder auch nach einer kurzfristigen Affäre sind.

Die Plattform ist nicht nur für den deutschen Markt zugänglich, sondern bietet den Mitgliedern Zugriff auf eine internationale Nutzerdatenbank, auf der sich unzählige Singles aus aller Welt tummeln. Hier kann ganz nach Belieben mit Singles aus der näheren Umgebung gechattet oder bereits der nächste Urlaubsflirt geplant werden.

Des Weiteren wird der Schutz vor Fake-Profilen besonders großgeschrieben. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, zwischen mehreren Sicherheitsstufen zu wählen, um somit auszuschließen, von falschen Profilen angesprochen zu werden. Dies ist grade für die LGBT-Community ein äußerst wichtiges Feature, was vom Anbieter umgesetzt wurde, um die nötige Sicherheit und Anonymität der Mitglieder zu gewährleisten.

Wer sich noch nicht sicher ist, eine Vollmitgliedschaft abzuschließen, kann sich im ersten Schritt kostenlos und unverbindlich auf der Webseite des Anbieters anmelden, um einen Einblick in alle Funktionen zu erhalten und sich darüber hinaus einen Überblick über die Community zu verschaffen. Die Gemeinschaft ist locker, aufgeschlossen und offen für neue Mitglieder. Während meiner Testläufe habe ich die Chat-Atmosphäre immer als entspannt wahrgenommen, sodass ich mehr Zeit auf der Plattform verbracht habe, als ursprünglich eingeplant war – ein toller Service, der hält, was er verspricht.

  • Ein Portal für homosexuelle Männer
  • Zugriff auf weltweite Nutzerdatenbank
  • Für Liebesbeziehungen und Affären
  • Wenig Fake-Profile
  • Unverbindliche und kostenlose Anmeldung.

Die Nachteile von GaysGoDating

Der Anbieter bietet alles, was man sich von einem guten Service wünschen kann. Jedoch gibt es einige Abzüge in der B-Note, die sich aber nicht im Gesamteindruck niederschlagen. Zuallererst ist es bedauerlich, dass keine eigene Dating-App für das Smartphone entwickelt wurde. Ein Anbieter mit solch hohen Nutzerzahlen würde gut daran tun, den Service für mobile Nutzer auszubauen. Ein erster Schritt in die richtige Richtung wurde jedoch bereits mit dem mobilfreundlichen Design der Webseite umgesetzt, sodass Smartphone- oder Tablet-Nutzer keine Abstriche in puncto Nutzerfreundlichkeit machen müssen.

Des Weiteren bleibt festzuhalten, dass die kostenlose Anmeldung lediglich dazu dient, um sich selbst einen ersten Eindruck über das Menü und die Community zu verschaffen. Wer jedoch ernsthaft flirten und alle Funktionen ausgiebig nutzen möchte, kommt um eine Vollmitgliedschaft nicht herum. Auf das faire Preis-Leistung-Verhältnis werde ich später noch gesondert eingehen.

  • Keine mobile App steht Usern zur Verfügung
  • Kostenlose Mitgliedschaft ist eingeschränkt.

Was hat GaysGoDating zu bieten?

Die GaysGoDating-Plattform erleichtert die Partnersuche für Homosexuelle. Egal, ob man nur einige Stunden in Zweisamkeit oder doch die ganz große Liebe finden möchte, der Anbieter hat eine der weltweit größten Datenbanken ins Leben gerufen, um die Partnersuche so bequem und einfach wie möglich zu gestalten.

Des Weiteren können Nutzer verschiedene Chat- und Suchfunktionen nutzen, um auf Partnersuche zu gehen. Es dauert in der Regel nur eine kurze Zeit, bis man nach Angabe der Profildaten und dem Upload eines Fotos selber angeschrieben wird. Hier sind die Erfolgschancen so hoch wie bei kaum einem anderen Portal.

  • Eines der weltweit führenden Dating-Portale für Homosexuelle
  • Offen für alle Bedürfnisse
  • Hohe Erfolgschancen durch unterschiedliche Chatfunktionen.

Einige Daten & Fakten zu GaysGoDating

Hinter dem Dating-Portal steht der Betreiber UniKeyInt Ltd., der bereits eine Vielzahl von erfolgreichen Dating-Portalen ins Leben gerufen hat, die ebenfalls durch ihre reichhaltigen Chatfunktionen und intuitive Nutzeroberfläche punkten können.

Die Mitgliederzahlen wurden bis dato nicht veröffentlicht, dennoch ist davon auszugehen, dass die internationale Nutzerdatenbank Hunderttausende bis sogar Millionen von Nutzern umfasst. Deutschland gehört hierbei zu den größeren Märkten: Egal, ob man in der Großstadt oder in ländlichen Region auf Partnersuche geht – hier wird man fündig.

Auf der Plattform finden sich Männer in jedem Alter wieder; Anfang 20 oder auch Ü50 – die Auswahl ist enorm. Die Mitglieder selbst haben ganz unterschiedliche Ziele und Bedürfnisse. Während einige nur eine Affäre möchten, sind andere auf der Suche nach der ganz großen Liebe.

Jetzt testen!

Folgende GaysGoDating-Alternativen findet man in Netz

Natürlich gibt es im Jahre 2021 eine Vielzahl von Alternativen, auf der sich die Männer umschauen können. Im Folgenden fasse ich daher drei der besten alternativen Dating-Plattformen für Gays zusammen.

  • Grindr gehört zu den weltweit beliebtesten Apps, auf der sich die LGBT-Community treffen kann. Hier werden die Profile übersichtlich angezeigt und je nach Entfernung vom eigenen Standort sortiert. Das Design wurde für die mobile Nutzung konzipiert.
  • Hornet ist ebenfalls eine homosexuelle Dating-App, die wie Grindr eine Vielzahl von Social-Media-Funktionen bietet. Beispielsweise ist es möglich, Menschen mit den gleichen Interessen durch Hashtags zu finden.
  • Wer über den Tellerrand hinausschauen und homosexuelle Menschen aus anderen Kulturen kennenlernen möchte, ist bei Jack’d bestens aufgehoben. Hier tummeln sich Nutzer aus aller Welt, sodass jeder Topf den passenden Deckel finden kann.

Obwohl jedes dieser Apps sicherlich eine eigene Daseinsberechtigung hat, ist die GaysGoDating-Plattform ganz klar mein Testsieger. Die große Gemeinschaft, die einfache Handhabung mit allen Geräten, die Swipe-Funktion sowie die präzise Partnersuche machen die Plattform einmalig. Des Weiteren konnte ich während meinem Test ebenfalls feststellen, dass die Flirt- und Dating-Chancen aufgrund dieser Merkmale bei dem Portal am größten sind.

Mitgliederstruktur: Für wen ist GaysGoDating geeignet?

Die Zielgruppe ist klar definiert: Auf der Plattform treffen sich homosexuelle Männer jeden Alters, um nach Freundschaften, Affären oder Liebesbeziehungen Ausschau zu halten. Die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Mitglieder können hierbei jedoch ganz unterschiedlich ausfallen.

Hier lohnt sich ein Blick auf die Statusleiste in den Profilinformationen, um einen ersten Eindruck zu erhalten. Und falls dies noch nicht ausreicht, kann im persönlichen Gespräch alles Wissenswerte erfragt werden. Die Plattform ist somit für jeden homosexuellen Menschen geeignet, der einen Partner sucht. Wie genau die Suche verläuft, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Der Anmeldeprozess bei GaysGoDating

Wer sich einen ersten Eindruck von der Plattform und der Gemeinschaft verschaffen möchte, kann sich kostenlos und unverbindlich auf der Startseite anmelden. Hierzu steht den Nutzern das Anmeldeformular zur Verfügung, auf dem das Alter, die E-Mail-Adresse, ein Passwort sowie der Standort eingegeben werden müssen. Im Anschluss muss ein vierstelliger Registrierungscode eingegeben werden, der an die E-Mail-Adresse versendet wird.

Die Registrierung ist hiermit bereits abgeschlossen. Nun gilt es im nächsten Schritt, ein Foto hochzuladen und weitere Profilangaben zu machen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Kostenlos anmelden!

Die Profilinformationen von GaysGoDating

Wer sich das erste Mal die Profile der anderen Mitglieder anschaut, wird schnell feststellen, dass sich die Profilangaben vor allem auf das Wesentliche konzentrieren, sodass Nutzer schnell und einfach alle nötigen Angaben ausfüllen und ihr Profil innerhalb weniger Minuten erstellen können.

Neben Fotos ist es nun auch möglich, eigene Videos hochzuladen, um somit die Erfolgschancen nochmal zu steigern. Daneben lassen sich allgemeine Angaben zum Aussehen und den Lebensumständen machen. Jeder Nutzer sollte diese Informationen so gut es geht ausfüllen, um somit die Chance zu erhöhen, von anderen Mitgliedern gefunden zu werden.

Bedienung und Design der Webseite

Mit der Plattform beweist UniKeyInt Ltd. erneut, dass das Erfolgsrezept aufgeht. Die Popularität des Anbieters ist vor allem auf das einfache und gleichzeitig reichhaltige Menü zurückzuführen, das es den Nutzern ermöglicht, problemlos und effizient auf Partnersuche zu gehen. Um vorgeschlagene Mitglieder anzuschreiben, die Schnellsuche zu starten oder Massennachrichten zu versenden, genügt beispielsweise ein einziger Klick. Des Weiteren überzeugt das Menü durch ein schlichtes Design, das zum Verweilen einlädt.

Wie funktioniert GaysGoDating?

Die Plattform zeichnet sich durch eine Vielzahl von Chatfunktionen aus, auf die ich in diesem Abschnitt genauer eingehen werde.

Partnervorschläge erhalten

Die Partnersuche vollzieht sich schnell und einfach. Zuallererst kann im Suchfilter präzise nach dem Traummann Ausschau gehalten werden. Wie groß soll er sein? Was für eine Herkunft wird bevorzugt? Welche Haarfarbe soll der Mann der Träume haben? Anhand dieser und vieler weiterer Parameter lässt sich der Traummann zusammenstellen, der perfekt in das eigene Beuteschema passt. Anschließend muss nur noch auf „Filter übernehmen“ geklickt werden, um die Suche zu starten.

Die Nutzer bekommen nun genau die Menschen vorgesetzt, die ihren Suchangaben entsprechen. Diese lassen sich weiter nach Entfernung, Beliebtheit, letzte Aktivität und Alter filtern. Natürlich gilt hier: je präziser die Angaben sind, desto weniger Mitglieder werden angezeigt. Wer beispielsweise nur schlanke, 20-jährige, blauäugige Männer sucht, wird weniger finden als jemand, der den Altersradius auf 18-35 Jahre setzt. Hier sollte gezielt, aber dennoch strategisch vorgegangen werden.

Swipe-Games

Wer lieber ein Swipe-Game spielen möchte, ist in der „Gefällt Mir“-Galerie bestens aufgehoben. Hier kriegen Nutzer Fotos von Männern aus der näheren Umgebung vorgesetzt, die sie liken oder auch direkt ansprechen können.

Massennachrichten verschicken

Wem diese Funktionen noch nicht ausreichen, kann auch einfach Massennachrichten verschicken. Die Nachrichten lassen sich frei wählen und werden an viele Nutzer gleichzeitig versendet. Somit bekommen Nutzer mit nur einer einzigen Nachricht eine Vielzahl von Antworten.

Gratis Testen!

Wie hoch sind die Erfolgschancen?

Die Erfolgschancen auf der Plattform sind besser als bei vergleichbaren Portalen. Dies lässt sich auf zwei Gründe zurückführen. Zum einen hat die Plattform eine sehr hohe Nutzeranzahl in Deutschland zu verzeichnen, was zum wichtigsten Erfolgsfaktor zählt. Daneben bietet die Suchfunktion in Kombination mit dem Swipe-Game und den Massennachrichten eine tolle Möglichkeit, Menschen auf verschiedene Weise kennenzulernen.

Gibt es eine mobile App?

Leider gibt es zum Zeitpunkt meines Tests keine eigenständige mobile Applikation für Android oder iOS, die Smartphone- oder Tablet-Nutzer herunterladen können. Dies stellt jedoch kein großes Problem dar, da sich der Inhalt automatisch an die Bildschirmgröße von mobilen Geräten anpasst. Das bedeutet, dass sowohl PC als auch Smartphone und Tablet-Nutzer hier ganz auf ihre Kosten kommen.

Was kostet die Nutzung von GaysGoDating?

Wer effektiv flirten möchte, sollte eine Premium-Mitgliedschaft wählen, da die kostenlose Mitgliedschaft zu eingeschränkt ist. Hierzu steht den Nutzern neben der Visa oder Mastercard auch die SEPA-Überweisung zur Verfügung. Die Kosten variieren je nach Zahlungsmethode.

Visa oder Mastercard

  • 3 Tage – täglich 2,13€ (mit Rabatt 1,49€) – gesamt: 6,39€ (mit Rabatt 4,47€)
  • 1 Monat – monatlich 75,56€ (mit Rabatt 52,89€)
  • 3 Monate – monatlich 51,41€ (mit Rabatt 35,99€) – gesamt: 154,23€ (mit Rabatt 107,97€)
  • 6 Monate – monatlich 42,84€ (mit Rabatt 29,99€) – gesamt: 257,04€ (mit Rabatt 179,94€).

SEPA-Überweisung

  • 14-Tage-Probemitgliedschaft – täglich 0,99€ – gesamt: 13,86€
  • 3 Monate – monatlich 51,41€ (mit Rabatt 35,99€) – gesamt: 154,23€ (mit Rabatt 107,97€)
  • 6 Monate – monatlich 42,84€ (mit Rabatt 29,99€) – gesamt: 257,04€ (mit Rabatt 179,94€)
  • 12 Monate – monatlich 34,27€ (mit Rabatt 23,99€) – gesamt: 411,24€ (mit Rabatt 287,88€).

Was bieten die kostenlosen und kostenpflichtigen Dienste?

Die Premium-Mitgliedschaft beinhaltet:

  • Unbegrenzte Chatmöglichkeiten
  • Erweiterte Partnersuche
  • „Suche nach“-Infos
  • Foto- und Video-Upload im Chat
  • Premium-Support.

Der kostenlose Dienst beinhaltet:

  • 5 Nachrichten können verschickt werden
  • Limitierte Profilsuche
  • Eingeschränkte Foto- und Profileinsicht.
Jetzt kostenlos testen!

Sind GaysGoDating-Profile wirklich anonym?

Menschen, die ihre Orientierung vor ihrem privaten Umfeld geheim halten möchten, sollten einen genauen Blick auf die Seriosität des Anbieters werfen. Wer sich ein genaues Bild über die Nutzung der persönlichen Daten machen möchte, kann hierzu transparent die Datenschutzrichtlinien auf der Webseite des Anbieters durchlesen. Mir ist hierbei nichts Ungewöhnliches aufgefallen.

Des Weiteren hat der Anbieter einen Sicherheitsmodus eingerichtet, bei dem Nutzer beispielsweise einstellen können, nur von verifizierten Personen angeschrieben zu werden. Somit werden Fake-Profile bestmöglich ausgeschlossen.

Natürlich kann sich jeder Nutzer am besten selbst schützen, indem keine persönlichen Daten in den Profilangaben oder auch im Chat preisgegeben werden.

Kündigung der Premium-Mitgliedschaft

Wer bereits seinen Traummann gefunden hat, kann die Premium-Mitgliedschaft problemlos kündigen. Hierzu genügt es, auf „Meine Einstellungen“ und anschließend auf „Konto löschen“ zu klicken. Nach der Eingabe des Passwortes finden die Nutzer eine Vielzahl von Kontoeinstellungen.

Um das Konto zu löschen, sollte auf den Menüpunkt „Mein Profil, meine Kontakte und persönlichen Informationen komplett entfernen“ geklickt werden. Anschließend werden weitere Fragen zu den Beweggründen gestellt. Zum Schluss werden Nutzer noch einmal darauf hingewiesen, dass die Löschung der Premium-Mitgliedschaft den Verlust aller Kontakte zur Folge hat, die auf der Webseite geschlossen wurden. Der gesamte Kündigungsprozess lässt sich in weniger als 5 Minuten abschließen und bedarf keiner weiteren schriftlichen Kündigung, was für die Nutzerfreundlichkeit des Anbieters spricht.

Hilfe & Support von GaysGoDating

Während des Tests habe ich auch einen genaueren Blick auf den Kundenservice des Anbieters geworfen. Positiv lässt sich festhalten, dass der Dienst nicht nur per E-Mail, sondern auch telefonisch erreichbar ist. Um den telefonischen Service nutzen zu können, müssen die Nutzer bereits auf der Webseite registriert sein – eine kostenlose Mitgliedschaft ist hierbei völlig ausreichend.

Wer dagegen eine Premium-Mitgliedschaft besitzt, wird vom Kundenservice priorisiert behandelt, was bedeutet, dass Probleme schneller behandelt werden. Generell lässt sich festhalten, dass der Service sowohl bei kostenlosen als auch bei Premium-Nutzern zeitnahe reagiert – ein toller Service, der ebenfalls für den Anbieter spricht.

Fazit des Praxistests: Meine Erfahrungen

GaysGoDating hält, was es verspricht. Hier finden homosexuelle Männer genau den Partner, den sie sich wünschen – die detaillierte Suchfunktion macht’s möglich! Durch die genauen Filteroptionen lässt sich für jedermann der passende Traumpartner zusammenstellen. Die große Community sorgt dafür, dass bei fast jeder Sucheingabe eine Vielzahl von möglichen Partnern in der Nähe vorgeschlagen wird.

Durch die Community und die präzise Suchfunktion fallen auch die Erfolgsaussichten auf der Plattform überaus hoch aus. Ich wurde während meinem Test fast täglich von unterschiedlichen Mitgliedern angeschrieben. Die Community ist offen und aufgeschlossen, ohne hierbei aufdringlich zu wirken.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist zudem die Fülle an Chatoptionen, die den Mitgliedern zur Verfügung stehen. Hier hat es mir vor allem die Flirtcast-Funktion angetan, mit der schnell und einfach eine Vielzahl von Mitgliedern per Knopfdruck angeschrieben werden können.

Es bleibt zu hoffen, dass der Anbieter in Zukunft eine mobile Applikation für das Handy anbietet, um noch mehr Komfort für mobile Nutzer zu gewährleisten. Das mobilfreundliche Design der Webseite kann aber bereits heute überzeugen und über die fehlende App hinwegtrösten.

Wer wirklich effektiv flirten möchte, kommt an einer Premium-Mitgliedschaft jedoch nicht vorbei. Hier lohnt sich vor allem das 6- bzw. 12-monatige Paket, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. Die Plattform bietet ein tolles Preis-Leistung-Verhältnis und überzeugt durch Qualität und Sicherheit.

Seite besuchen!

FAQ

Ist GaysGoDating seriös?

Die Plattform wurde von UniKeyInt Ltd. gegründet, die sich bereits durch andere Portale einen Namen gemacht hat und für Seriosität und Sicherheit steht.

Wie viel kostet eine GaysGoDating-Mitgliedschaft?

Eine Premium-Mitgliedschaft kostet monatlich ab 34,27€ (mit Rabatt 23,99€).

Was für Mitglieder finde ich auf GaysGoDating?

Auf der Singlebörse finden sich schwule Männer jeden Alters wieder.

Wie schnell reagiert der GaysGoDating-Kundenservice?

Schriftliche Anfragen werden im Regelfall innerhalb von wenigen Tagen beantwortet.